Open Science Workshop - Wege zurück zur Transparenz in der Wissenschaft
ReferentInnen:
Dr. Johanna Havemann und Dr. Julien Colomb

Zielgruppe: Promovierende und PostDocs

Anmeldeschluss: 20.09.2018
Kostenlose Absagefrist: 10.09.2018

Der Begriff Open Science (offene Wissenschaft) bezeichnet das Bestreben wissenschaftliche Planung, Experimente, Datensätze und Ergebnisse allen Akteuren der Gesellschaft transparent und uneingeschränkt zugänglich zu machen. Zunehmend werden Open Science Praktiken auch von Förderern, Wissenschaftsverlagen und Forschungseinrichtungen verlangt. Ermöglicht wird dies durch speziell für wissenschaftliche Prozesse entwickelte digitale Anwendungen und deren weltweite Vernetzung über das Internet. Um unsere Forschungsergebnisse hierdurch zeitnah nutzbar zu machen besprechen wir die Möglichkeiten und eventuellen Risiken transparenter Datenverwaltung (Open Data) und diskutieren Aspekte und Prinzipien von Open Access, Open Peer Review und ggf. Open Science Hardware (für Naturwissenschaften).

Kurs-Ziele
• Kenntnis von Open Science Anwendungen
• Make Research FAIR again

Zur Person:
Dr. Johanna Havemann ist Trainerin und Beraterin im Bereich Wissenschaftskommunikation. Sie absolvierte ihre Promotion am Max-Planck Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen. Arbeitserfahrungen konnte sie sowohl in gemeinnützigen Projekten als auch im privaten Sektor sammeln und arbeitete unter anderem für ein wissenschaftliches Startup, ein pan-Afrikanisches Netzwerk für Wissenschaftler und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP).

Veranstaltungstermine: Derzeit sind keine Termine für diesen Termin eingetragen. Weitere Informationen zu voraussichtlichen Veranstaltungsterminen oder Voranmeldungen entnehmen Sie bitte der Veranstaltungsbeschreibung auf der linken Seite.